Soziale Aspekte der Gesundheit

Zusammenspiel von Gesundheits- und Sozialwesen

Careum setzt sich im Sinne einer ganzheitlichen und integrierten Versorgung dafür ein, das Sozial- und Gesundheitswesen zu vernetzen. Daher legen wir grossen Wert auf die Förderung der Interprofessionalität, bei der verschiedene Fachpersonen zusammenarbeiten, um eine optimale Gesundheitsversorgung sicherzustellen.

Die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab. Neben körperlichen und psychischen spielen auch soziale Aspekte eine wichtige Rolle. So haben etwa der Bildungsstand, die berufliche Situation oder der sozioökonomische Status einen prägenden Einfluss auf die Gesundheit.

Vernetzung von Sozial- und Gesundheitswesen

Deshalb schenkt Careum wichtigen sozialen Aspekten im Bereich der Gesundheitsversorgung besondere Beachtung. Wir thematisieren diese an Veranstaltungen wie etwa der Careum Summer School und richten unser Aus- und Weiterbildungsangebot darauf aus.

Unser Ziel ist es, das Gesundheits- und Sozialwesen zugunsten einer ganzheitlichen und integrierten Gesundheitsversorgung zu vernetzen, indem wir Brücken zwischen den beiden Bereichen bauen. Careum will dafür besonders in den Bereichen Bildung, Versorgung und Politik Akzente setzen.

Pionierarbeit in Sachen interprofessionelle Zusammenarbeit

Daneben engagiert sich Careum seit mehreren Jahren für qualitativ hochwertige Projekte im Bereich der interprofessionellen Ausbildung und Zusammenarbeit. Mit interprofessionellen Lernangeboten fördern wir den Austausch und die Vernetzung zwischen Berufsgruppen, Betroffenen, Bildungsstufen und Institutionen.

Die interprofessionelle Zusammenarbeit wird als vielversprechendes Mittel gesehen, um den Herausforderungen des Gesundheits- und Sozialsystems zu begegnen. Dabei geht es um die berufs- und sektorenübergreifende Zusammenarbeit von Fachpersonen aus verschiedenen Berufsgruppen, um eine optimale Gesundheitsversorgung sowie Patienten- und Angehörigenbetreuung zu gewährleisten.

Auch auf dem Careum Campus werden interprofessionelle und multidisziplinäre Zusammenarbeit grossgeschrieben. Voraussetzungen dafür schafft unter anderem die «Universitätsbibliothek Medizin Careum», die als gemeinsames Informationszentrum für Medizin- und Gesundheitsberufe dient.

Interprofessionelle Ausbildung in der Schweiz

Im Rahmen eines Working Papers wurden Inhalte und Erfolgsfaktoren interprofessioneller Ausbildung aus internationaler Perspektive gesammelt, um daraus Handlungsempfehlungen für die zukünftige interprofessionelle Ausbildung in der Schweiz abzuleiten. Diese wurden in einem Workshop mit Expertinnen und Experten für die Schweiz priorisiert und in Form einer Road-Map zur Zukunft der interprofessionellen Ausbildung in der Schweiz aufbereitet.

Unser Engagement

  • ZIPAS

    Auf der «Zürcher interprofessionellen klinischen Ausbildungsstation» (ZIPAS) betreuen Lernende und Studierende aus unterschiedlichen Professionen und Bildungsstufen über drei bis vier Wochen gemeinsam Patientinnen und Patienten unter Supervision von erfahrenen Fachkräften.

    Mehr erfahren

  • Careum Summer School

    Die Careum Summer School ermöglicht Begegnungen im Hinblick auf den interprofessionellen Berufsalltag. Lernende und Studierende unterschiedlicher Gesundheitsberufe sowie Patientinnen und Patienten, Peers und Angehörige arbeiten dabei zusammen an einer relevanten Fragestellung.

    Mehr erfahren 

  • Befragung von Expert:innen

    Im Zusammenspiel zwischen Gesundheits- und Sozialwesen bestehen gravierende Herausforderungen. Dies zeigen Interviews mit Expert:innen. Gleichzeitig liefern sie wertvolle Erkenntnisse für konkrete Lösungsansätze.

    Mehr erfahren

Publikationen

  • Working Paper: Interprofessionelle Ausbildung im Schweizer Gesundheitssystem: Situationsanalyse, Perspektiven und Roadmap

    pdf (2.49 MB)
    Download

Unsere Kooperationspartner