Professionell Gespräche führen und ressourcenorientiert beraten
Die Beratung von Patientinnen, Patienten und Angehörigen ist integrale Aufgabe der Pflege. Patienten- und Angehörigenberatung hat zum Ziel, die Orientierung und die Selbstmanagementkompetenzen der Betroffenen in der Gesundheitsversorgung zu verbessern. In diesem Modul lernen die Teilnehmenden die Ressourcen und Potenzialen von Patientinnen und Angehörigen zu erfassen und mit ihnen zusammen Problemlöse- und Selbstmanagementstrategien zu erarbeiten. Sie erwerben praxisorientierte Kenntnisse und Kompetenzen im systemischen Denken und in lösungsorientierter Beratung und sind in der Lage, ihre eigene Beratungstätigkeit kritisch zu reflektieren.
Beginn

08.08.2025

Ende

19.09.2025

Weitere Durchführungen
Unterrichtstage

08.08.2025, 15.08.2025, 22.08.2025, 04.09.2025, 19.09.2025

  • Handlungskompetenzen

    • Die Teilnehmenden sind in der Lage, Beratungsgespräche auf der Basis des systemischen Denkansatzes lösungsorientiert zu gestalten.
    • Sie erkennen bei Patientinnen und Angehörigen den Beratungsbedarf und sind fähig sie in ausgewählten Pflegesituationen beratend und unterstützend zu begleiten.
    • Sie sind in der Lage, ihre Rolle im interprofessionellen Kontext zu gestalten und ihr beraterisches Verhalten zu reflektieren.
  • Inhalte

    • Grundlagen des systemischen Denkens und systemische Zusammenhänge in Beratungssituationen
    • Grundlagen der lösungsorientierten Beratung
    • Erfassen des Beratungsbedarfs bei unterschiedlichen Zielgruppen
    • Eigene Beratungsgespräche analysieren und evaluieren
    • Instrumente zur Reflexion von Beratungssituationen, der Beratungsrolle
  • Lehrmethode

    Spannende theoretische Inputs werden mit Fallbeispielen, Fachdiskussionen sowie Projekt- und Gruppenarbeiten ergänzt, die einen direkten Bezug zu Ihrer beruflichen Praxis herstellen.
    Während des angeleiteten Selbststudiums werden Sie durch Aufgaben und konkrete Fragestellungen insbesondere zur Anwendung des Gelernten in Ihrem Alltag unterstützt. Unsere Lernplattform moodle hilft Ihnen beim individuellen und kooperativen Lernen.
  • Zulassung

    • Fachpersonen mit Diplom aus den Bereichen Gesundheits- und Sozialwesen sowie Pädagogik, die Beratungstätigkeiten ausüben
    • Mindestens 1 Jahr Berufspraxis
    • Aufnahme mit anderen Bedingungen "sur dossier" (auf Antrag) möglich
  • Dauer

    90 Lernstunden. Davon sind 40 Stunden (5 Tage) Präsenzunterricht und 50 Stunden angeleitetes Selbststudium.
  • Abschluss

    Das Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während fünf Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.
  • Kosten

    CHF 1'900.– als Teil eines Lehrganges
    CHF 2'100.– als Einzelmodul
  • Weitere Infos

    Dieses Modul ist Teil des Nachdiplomkurs (NDK) Pflege. Es kann auch als Einzelmodul besucht werden.

    Daten- und Preisanpassungen vorbehalten.

Zugehörige Lehrgänge

  • Lehrgang

    Nachdiplomkurs Stoma-, Kontinenz- und Wundpflege

    Beginn
  • Lehrgang

    Nachdiplomkurs Urotherapie

    Beginn
  • Lehrgang

    Beratung in der Altersarbeit

    Beginn
    Neue Inhalte ab 2024
  • Lehrgang

    Nachdiplomkurs Case Management im Gesundheitswesen

    Beginn
  • Lehrgang

    Nachdiplomkurs Palliative Care

    Beginn

Weitere Daten

  • Modul

    Beratung kompakt

    Beginn09.08.2024
  • Modul

    Beratung kompakt

    Beginn14.10.2024
  • Modul

    Beratung kompakt

    Beginn18.02.2025
  • Modul

    Beratung kompakt

    Beginn13.10.2025

Dozierende

  • Felicitas Lang

    Felicitas Lang

    Fachdozentin Gesundheit

Verantwortlich für dieses Angebot

  • Lisbeth Durrer-Britschgi

    Lisbeth Durrer-Britschgi

    Modulverantwortliche Gesundheit & Gesellschaft