Koordinierte Gestaltung von Netzwerken so wie Unterstützungs- und Beratungsprozessen für ältere Menschen
Netzwerke sind in aller Munde: Behördennetzwerke, Dienstleistungsnetzwerke, Altersnetzwerke, Gesundheitsnetzwerke. Netzwerken gilt als eine wichtige Sozialkompetenz, die heute gefordert und benötigt wird, um eine optimale Versorgung in einer Gemeinde oder Region umzusetzen.
Um ein Netzwerk am Leben zu erhalten und die zu Beratenden Menschen längerfristig zu vernetzen, braucht es Wissen und planerische Kompetenz.
Beginn

11.12.2024

Ende

12.03.2025

Unterrichtstage

11.12.2024, 13.01.2025, 28.01.2025, 11.02.2025, 12.03.2025

  • Handlungskompetenzen

    • Sie sind in der Lage, Netzwerke im Kontext des Alters gezielt zu initiieren, zu strukturieren und strategisch weiterzuentwickeln, um den Bedürfnissen älterer Menschen gerecht zu werden.
    • Sie sind in der Lage, Best-Practice-Beispiele zu analysieren, daraus zu lernen und ihre Erkenntnisse auf eigene Netzwerkprojekte anzuwenden.
    • Sie verstehen Modelle der integrierten Versorgung für ältere Menschen und können diese in Netzwerkstrukturen implementieren, koordinieren und optimieren.
    • Sie erkennen die Rolle von Netzwerken bei der Förderung eines gesunden Alterns und können Initiativen und Programme entwickeln und implementieren, die die Lebensqualität älterer Menschen unterstützen.
    • Sie können Teams und Gruppen innerhalb des Netzwerks führen, wobei sie partizipative Ansätze nutzen, die Zusammenarbeit fördern und ein Klima des gegenseitigen Respekts und Vertrauens schaffen.
  • Inhalte

    • Typologien von Netzwerken
    • Herausforderungen und Chancen im Netzwerkmanagement
    • Diverse Akteure und ihre Rollen Interessenmanagement und Konsensbildung
    • Strategien zur Initiierung und Pflege von Netzwerken
    • Vertrauensbildung und Kommunikationstechniken
    • Evaluation und Anpassung von Netzwerken
    • Koordination und Kooperation von Dienstleistern
  • Zielgruppe

    Dieses Modul richtet sich an Fach- und Führungskräfte, welche ihr Wissen zur Gestaltung von Netzwerken vertiefen möchten. Insbesondere geht es dabei um die Netzwerke aus dem breiten Feld der Altersarbeit, wo die Besonderheit von Schnittstellen zwischen verschiedenen Akteuren aus Gesundheit, Politik und Sozialwesen eine besondere Herausforderung darstellt.
  • Lehrmethode

    Blendend Learning für ein selbstgesteuertes Lernen in der Erwachsenenbildung.
    Spannende theoretische Inputs werden mit Fallbeispielen, Fachdiskussionen sowie Gruppenarbeiten ergänzt, die einen direkten Bezug zu Ihrem beruflichen Alltag herstellen.
    Während des angeleiteten Selbststudiums werden Sie durch Aufgaben und konkrete Fragestellungen insbesondere zur Anwendung des Gelernten in Ihrem Alltag unterstützt. Unsere Lernplattform "moodle" hilft Ihnen beim individuellen und kooperativen Lernen. Wir setzen voraus, dass Sie ein internetfähiges Arbeitsgerät (z.B. Laptop) haben.
  • Zulassung

    • Abgeschlossene Berufsausbildung (Sekundarstufe II oder Tertiärstufe)
    • Aktuelle oder geplante Tätigkeit im Altersbereich, z.B. Fach- und Führungskräfte in Alters- und Pflegeinstitutionen, in der Spitex,
    • Gemeinderätinnen/Gemeinderäte,
    • Soazialarbeiter:inen, Mitarbeitende von Fachstellen für Altersragen
    • Kirchliche Mitarbeitende aus dem Bereich der Diakonie etc.
    • Interesse an der aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema "Alter"
    • Aufnahme mit anderen Bedingungen "sur dossier" (auf Antrag) möglich
  • Dauer

    90 Lernstunden. Davon sind 40 Stunden (5 Tage) Präsenzunterricht und 50 Stunden angeleitetes Selbststudium.
  • Abschluss

    Das Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während zehn Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.
    Dieses Modul ist u.a. Teil des Lehrgangs "Beratung in der Altersarbeit".
  • Kosten

    CHF 1900.- als Teil eines Lehrgangs
    CHF 2100.- als Einzelmodul

    In den Kosten inbegriffen sind die Kursunterlagen, Lernplattform moodle sowie die tutorielle Begleitung während des gesamten Lehrgangs. Preis-, Struktur- und Datenanpassungen bleiben vorbehalten.

Zugehörige Lehrgänge

  • Lehrgang

    Beratung in der Altersarbeit

    Beginn
    Neue Inhalte ab 2024

Dozierende

  • Elisabeth Lüthi

    Elisabeth Lüthi

  • Sibylle Imhof- Müller

    Sibylle Imhof- Müller

  • Samuel Steiner

    Samuel Steiner

    Geschäftsleiter benevol Aargau Fachstelle für Freiwilligenarbeit

Verantwortlich für dieses Angebot

  • Nadin Leonhard

    Nadin Leonhard

    Modulverantwortliche Gesundheit & Gesellschaft