Die Lebenslage der Menschen im Alter und ihre Handlungsspielräume in der Gesellschaft
Gerontologisches Wissen und die entsprechenden Handlungskompetenzen sind wichtige Voraussetzungen für die professionelle Arbeit mit alten Menschen. In diesem Modul eignen sich die Teilnehmenden Grundlagenwissen über das Alter in unserer Gesellschaft, über Bedingungen des normalen und gesunden Alterns und Unterstützungssysteme an, analysieren Altersstereotypen und deren Auswirkungen.
Die Teilnehmenden lernen die häufigsten (psychischen) Erkrankungen im Alter kennen: Demenzerkrankungen, Depressionen, Angststörungen, Suchterkrankungen, Delir und Wahn. Sie erwerben Grundlagenwissen über die Diagnostik und die Behandlungsmöglichkeiten der Erkrankungen sowie über die Auswirkungen der Erkrankungen auf ihr soziales System, insbesondere auf die betreuenden Angehörigen.
Das Modul ermöglicht, das eigene professionelle Handeln an dem erworbenen Wissen zu reflektieren.
Beginn

04.11.2024

Ende

26.11.2024

Weitere Durchführungen
Unterrichtstage

04.11.2024, 05.11.2024, 06.11.2024, 18.11.2024, 26.11.2024

  • Handlungskompetenzen

    • Sie können das eigene „Altersbild“ reflektieren und in Bezug zu ihrer Arbeit setzen.
    • Sie können ihren Berufsalltag und ihr Handeln vor dem Hintergrund gerontologischer Grundlagentheorien reflektieren und einschätzen.
    • Sie können soziale Netzwerke berücksichtigen und wissen um deren Bedeutung für das Leben im Alter.
    • Sie können ihr Wissen über Demenzformen und deren Bahndlungsformen in ihrem Berufsalltag einsetzensetzen.
    • Sie können ihr Wissen über psychische Erkrankungen im Alter in ihrem Berufsalltag in relevante Handlungen umsetzen.
  • Inhalte

    • Altersbilder und Altersdefinition
    • Lebensgestaltung im Alter
    • Lebensübergänge
    • Demografisches Grundwissen
    • Modell der Lebensbereiche
    • Gerontologische Modelle
    • Soziale Beziehungen im Alter
    • Somatische Erkrankungen im Alter, Fokus Demenz
    • Psychiatrische Erkrankungen im Alter: Depression, Angststörungen, Suchterkrankungen, Delir und Wahn
  • Zielgruppe

    Dieses Modul richtet sich an engagierte Personen, welche ihr Wissen zum Thema Alter in unserer Gesellschaft vertiefen und zertifizieren lassen möchten. Das Modul richtet sich spezifisch auch an Quereinsteiger im Bereich Gesundheit und Soziales und vermittelt Grundlagenwissen zu Altersmodellen und demographischen Entwicklungen sowie zu medizinischen und pflegerischen Inhalten.
  • Lehrmethode

    Blendend Learning für ein selbstgesteuertes Lernen in der Erwachsenenbildung.
    Spannende theoretische Inputs werden mit Fallbeispielen, Fachdiskussionen sowie Gruppenarbeiten ergänzt, die einen direkten Bezug zu Ihrem beruflichen Alltag herstellen.
    Während des angeleiteten Selbststudiums werden Sie durch Aufgaben und konkrete Fragestellungen insbesondere zur Anwendung des Gelernten in Ihrem Alltag unterstützt. Unsere Lernplattform "moodle" hilft Ihnen beim individuellen und kooperativen Lernen. Wir setzen voraus, dass Sie ein internetfähiges Arbeitsgerät (z.B. Laptop) haben.
  • Zulassung

    • Abgeschlossene Berufsausbildung (Sekundarstufe 2 oder Tertiärstufe)
    • Aktuelle oder geplante Tätigkeit im Altersbereich, z.B. Institutionsleiter:in, Spitexleiter:in, Koch/Köchin, psychosoziale Berufe, Apotheker:in etc.
    • Interesse an der aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema "Alter"
    • Aufnahme mit anderen Bedingungen "sur dossier" (auf Antrag) möglich
  • Dauer

    90 Lernstunden. Davon sind 40 Stunden (5 Tage) Präsenzunterricht und 40 Stunden angeleitetes Selbststudium.
  • Abschluss

    Das Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während zehn Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.
    Dieses Modul ist u.a. Teil der Lehrgänge "Praktische Gerontologie" und "Beratung in der Altersarbeit".
  • Kosten

    CHF 1'900.– als Teil eines Lehrganges
    CHF 2'100.– als Einzelmodul

    In den Kosten inbegriffen sind die Kursunterlagen, Lernplattform moodle sowie die tutorielle Begleitung während des gesamten Lehrgangs. Preis-, Struktur- und Datenanpassungen bleiben vorbehalten.

Zugehörige Lehrgänge

  • Lehrgang

    Praktische Gerontologie

    Beginn
    Neue Inhalte ab 2024
  • Lehrgang

    Beratung in der Altersarbeit

    Beginn
    Neue Inhalte ab 2024

Weitere Daten

  • Modul

    Gerontologische Grundlagen

    Beginn24.02.2025
    Termine folgen
  • Modul

    Gerontologische Grundlagen

    Beginn18.11.2025
    Termine folgen

Dozierende

  • Regula Blaser

    Regula Blaser

    Prof. FH, Dozentin Berner Fachhochschule, Institut Alter

Verantwortlich für dieses Angebot

  • Nadin Leonhard

    Nadin Leonhard

    Modulverantwortliche Gesundheit & Gesellschaft