Für die Mitarbeiterführung sowie die Implementierung innovativer Konzepte der Care Gastronomie benötigen Sie das entsprechende Know-How. Dies erwerben Sie in diesem vielschichtigen und praxisnahen Modul.
Sie lernen, wie Sie Ihre Mitarbeitenden führen und ihre Entwicklung unter Einbeziehung der aktuellen Herausforderungen im Führungsalltag fördern. Auf der Basis verschiedener Kommunikationstheorien setzen Sie sich mit unterschiedlichen Gesprächsformen und -typen auseinander. Sie erwerben die Fähigkeiten, um mit anspruchsvollen Situationen (Bewohner, Angehörige, Mitarbeitende) professionell umzugehen sowie die Grundlagen für das Organisieren und Leiten von Sitzungen.
Sie werden die Bedeutung einer starken Unternehmensvision erkennen und setzen sich mit den Themen Unternehmenskultur und Mitarbeiterpolitik sowie Menschen- und Dienstleistungsorientierung auseinander.
Dieses Modul befähigt Sie, visionäre und innovative Konzepte für Ihre Institution zu entwickeln und erfolgreich zu implementieren.
Beginn

21.10.2024

Ende

08.11.2024

Weitere Durchführungen
Unterrichtstage

21.10.2024, 22.10.2024, 28.10.2024, 29.10.2024, 08.11.2024

  • Handlungskompetenzen

    • Die Teilnehmenden entwickeln ein ganzheitliches Organisationsverständnis, erkennen die Organisation als soziales System und sehen ihre Führungsrolle und -aufgaben im Kontext der Führungsstruktur des Unternehmens.
    • Sie sind in der Lage, Werthaltungen ihrer Organisation zu erkennen, an den persönlichen Werten zu reflektieren und darüber klare Haltungen und Normen für die eigene Führungspraxis zu entwickeln.
    • Sie können Methoden und Prinzipien des Leanmanagements in ihrer Organisation umsetzen und so eine Qualitätssteigerung erreichen und diese Qualität sicherstellen.
    • Sie kennen verschiedene Kommunikationsmodelle und können Elemente guter Gesprächsführung in der Praxis in unterschiedlichen Settings anwenden.
    • Sie können auf unterschiedliche, generationenbedingte Verhaltensweisen der Mitarbeitenden in der Führung situationsgerecht eingehen und hieraus Handlungsoptionen ableiten, die förderlich sind für das Engagement und die Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden und die Qualität der Arbeit.
    • Sie kennen Techniken und Methoden zur Förderung und Kanalisierung der Kreativität, des Benchmarkings und des Aufbaus und der Pflege des eigenen Kontaktnetzwerks.
  • Inhalte

    • Menschenbild, Werte und Führungshaltung
    • Verschiedene Führungsstile
    • Reflexion der eigenen Führungsrolle
    • Aufgaben im Kontext der Führungsstruktur des Unternehmens
    • Führung der Generationen X/Y/Z im Team entsprechend ihrer Bedürfnisse
    • Beschwerdemanagement: systematischer Umgang mit Kundenbeschwerden
    • Methoden und Prinzipien des Leanmanagements (Wirtschaftlichkeit und Effizienz)
    • Verkürzte Prozessabläufe, Vermeidung von Fehlern, Qualitätssteigerung
    • Methoden des effektiven Zeitmanagements
    • Gespräche in verschiedenen Settings führen unter Anwendung von Kommunikationsmodellen
    • Mitarbeitergespräche führen und Ziele richtig vereinbaren
    • Techniken und Methoden zur Förderung und Kanalisierung der Kreativität (intuitive und diskursive Techniken)
    • Benchmarking
    • Aufbau und Pflege des eigenen Kontaktnetzwerks
  • Zielgruppe

    Das Modul richtet sich an Köch:innen, Sous-Chefs, Leitungen Hotellerie/Verpflegung/Hauswirtschaft, Heimleiter:innen, Qualitätsbeauftragte in sozialen Institutionen, Mitarbeiter:innen Spitex und interessierte Pflegekräfte.
  • Lehrmethode

    Der Unterricht findet im Blended Learning statt. Überwiegend Präsenzunterricht, aber auch in einzelnen Online-Sequenzen. Zudem tragen wir der besonderen Situation der Köch:innen Rechnung, indem wir online Unterrichtssequenzen am Abend anbieten. Der Unterricht erfolgt mit einem hohen Praxisbezug.
  • Zulassung

    • Abgeschlossene Berufsausbildung, in der Regel mit einem Fähigkeitsausweis oder Diplomabschluss (Sekundarstufe 2 oder Tertiärstufe)
    • IT-Kompetenzen: Grundlagen Microsoft-Programme, Internet- und Mailprogramme, Zugang zu Computer mit Internetanschluss
    • Aktuelle Tätigkeit im relevanten Berufsfeld
    • Aufnahme mit anderen Bedingungen "sur dossier" möglich. Beratung und Antrag: Careum Weiterbildung Studienberatung
  • Dauer

    90 Lernstunden. Davon sind 40 Stunden (5Tage) Präsenzunterricht und 50 Stunden angeleitetes Selbststudium.
  • Abschluss

    Das Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während fünf Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.
  • Kosten

    CHF 1900.– als Teil eines Lehrganges
    CHF 2100.– als Einzelmodul
  • Weitere Infos

    Dieses Modul ist Teil des Lehrgangs «Care Gastronomie». Es kann auch als Einzelmodul besucht werden.

    Daten- und Preisanpassungen vorbehalten

Zugehörige Lehrgänge

  • Lehrgang

    Care Gastronomie

    Beginn
    Neue Inhalte

Weitere Daten

  • Modul

    Führung und Innovation in der Care Gastronomie

    Beginn22.10.2025
    Termine folgen

Dozierende

  • Urs Hirschi

    Urs Hirschi

    Dipl. Hotelmanager HF, Care Gastronom, Direktor Burgerspittel Bern

Verantwortlich für dieses Angebot

  • Nadin Leonhard

    Nadin Leonhard

    Modulverantwortliche Gesundheit & Gesellschaft