ACP Gesundheitliche Vorausplanung – Aufbaukurs – Advance Care Planning

Kurs

Eine qualifizierte Beratung ist die Voraussetzung für eine gesundheitliche Vorausplanung und die Erstellung einer Patientenverfügung nach dem Konzept von Advance Care Planning (ACP), die dem persönlichen Behandlungswillen entspricht und medizinisch nachvollziehbar und umsetzbar ist. Aufbauend auf den ACP-Basiskurs vermittelt der ACP-Aufbaukurs erweiterte Kompetenzen in der gemeinsamen Festlegung von differenzierten Therapiezielen für verschiedene Situation der Urteilsunfähigkeit.

Basierend auf dem Standortgespräch wünschen vorausverfügende Menschen häufig, in Form einer Patientenverfügung, differenzierte Therapieziele festzulegen. Eine umsetzbare Patientenverfügung beinhaltet gemäss dem Konzept von Advance Care Planning die Festlegung von Therapiezielen bezüglich verschiedener Situationen der Urteilsunfähigkeit. Diese Therapiezielentscheidungen sollen nach den Vorgaben einer gemeinsamen Entscheidungsfindung (Shared Decision-Making) ermöglicht werden, unter Einbezug von evidenzbasierten Daten, was in der Medizin für jede Behandlungsentscheidung als Goldstandard gilt.

Durch erweiterte Beratungskompetenzen für medizinische Entscheidungen, Schauspieltrainings und Workshopteilnahmen erhalten Teilnehmende die Möglichkeit, die Prozessberatung zur Therapiezielbesprechung und entsprechenden Festlegungen anzuwenden, zu reflektieren und zu vertiefen.
Beginn

29.10.2024

Ende

13.03.2025

Weitere Durchführungen
Unterrichtstage

29.10.2024, 30.10.2024, 31.10.2024, 03.12.2024, 15.01.2025, 06.02.2025, 13.03.2025

  • Ziele

    • Die Teilnehmenden können Beratungsgespräche entsprechend der ACP Struktur durchführen
    • Sie können Patienten und Patientinnen befähigen, ihre Therapieziele zu formulieren
    • Sie können den Patientenwillen im gemeinsamen Gespräch mit den Patienten und Patientinnen ermitteln und begründen, zusammenfassen und in der Patientenverfügung «plus» dokumentieren
    • Sie kennen das Konzept Shared Decision-Making (SDM) und können die Schritte erläutern
    • Sie können SDM Schritte anwenden und Patienten und Patientinnen zur Autonomie befähigen
    • Sie können das ACP-NOPA-Webtool nutzen (Patientenverfügung «plus», Notfallplanung)
    • Sie kennen die rechtlichen und medizinischen Aspekte von Patientenverfügungen
    • Sie kennen das Konzept von evidenzbasierten Entscheidungshilfen und können diese mündlich oder schriftlich erklären
    • Sie können Schritte aufzeigen, wie ACP in ihrem Tätigkeitsbereich implementiert werden soll
  • Inhalte

    • Struktur und Logik des ACP Konzepts
    • Inhalte der Formulare und Dokumente der Patientenverfügung «plus»
    • Rechtliche, medizinische und ethische Aspekte von ACP
    • Shared Decision-Making (SDM), Aspekte der Autonomiebefähigung
    • evidenzbasierte Entscheidungshilfen
    • Beratungstraining mit Simulationspersonen
    • ACP-NOPA-Webtool (Patientenverfügung «plus», Notfallplanung)
    • Implementierung in die Praxis
  • Zielgruppe

    Zertifizierte ACP-Basisberatende, die Beratungen in der gesundheitlichen Vorausplanung nach dem Konzept von Advance Care Planning anbieten möchten
    Zertifikat ACP-Basiskurs
    Falls der ACP-Basiskurs länger als ein Jahr zurückliegt, gilt die Zulassungsklärung "sur Dossier".
    Medizinische Grundausbildung (Ärztinnen/Ärzte, Pflegefachpersonen, Physiotherapeutinnen/Physiotherapeuten)
    Bei Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten, wie z.B. Sozialarbeiter:innen, Spitalseelsorger:innen oder Psycholog:innen gilt die Zulassungsklärung "sur Dossier".
    Notebook oder Tablet an Kurstage mitbringen
  • Lehrmethode

    Plenumsinputs
    Gruppenaufträge
    Kommunikationstraining mit Simulationspersonen
    Selbstreflexionen
    Workshops
    Supervision mit Simulationspersonen
  • Dauer

    3 aufeinanderfolgende Präsenztage (27.0 Std.)
    2 online Gruppen-Workshops à 3 Std (es stehen 3 Daten zur Auswahl) (6.0 Std.), je 14.00-17.00 Uhr
    Selbststudium und Kompetenznachweis (25.0 Std.)
    Total 58.0 Std.
  • Kosten

    CHF 3'600.00
    3 Präsenztage, 2 online Workshops, Kursunterlagen, Lernplattform, Kursbestätigung
  • Weitere Infos

    Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Kursbeginn

    Dauer
    3 aufeinanderfolgende Präsenztage (27.0 Std.)
    2 online Gruppen-Workshops à 3 Std (es stehen 3 Daten zur Auswahl) (6.0 Std.), je 14.00-17.00 Uhr
    Selbststudium und Kompetenznachweis (25.0 Std.)
    Total 58.0 Std.

    Kurs-Ablauf
    Vorbereitung
    Literaturstudium
    SAMW Leitfaden «Kommunikation im medizinischen Alltag»
    SAMW Richtlinie «Patientenverfügungen», «Urteilsfähigkeit in der medizinischen Praxis»
    Entscheidungshilfen «Herz-Lungen-Wiederbelebung», «Atemnot», «Dialyse», «künstliche Ernährung», «last place of care»
    Empfehlung Kapitel «Geschichte der gesundheitlichen Vorausplanung», Kapitel «Die Patientenverfügung «plus» in: «Wie ich behandelt werden will. Advance Care Planning» rüffer&rub Verlag
    Darstellung der Beratungsmöglichkeit im eigenen Tätigkeitsbereich (z. B. Powerpoint oder Skizze)

    Nachbereitung
    Durchführung von mindestens 5 kompletten ACP-Gesprächen
    Präsentation eigener Beratungen an mindestens 2 Workshops

    In Zusammenarbeit mit dem Verein ACP Swiss

Weitere Daten

  • Kurs

    ACP Gesundheitlichen Vorausplanung (GVP) – Aufbaukurs – Qualifikation in der Fachberatung nach Advance Care Planning

    Beginn20.01.2025

Dozierende

  • Isabelle Karzig-Roduner

    Isabelle Karzig-Roduner

    RN, MScN (Pflegeexpertin), Expertin Notfallpflege, MAE, Zertifizierte Beraterin und Train-the-Trainerin ACP

  • Esther Liem

    Esther Liem

    RN, MScN (Pflegeexpertin), Intensivpflegeexpertin NDS HF, Zertifizierte Beraterin und Train-the-Trainerin ACP

  • Barbara Loupatatzis

    Barbara Loupatatzis

    Dr. med., FMH Radioonkologie und Palliativmedizin, Zertifizierte Beraterin und Train-the-Trainerin ACP

  • Muriel Keller

    Muriel Keller

    MAS Applied Ethics, Physiotherapeutin Bsc, Zertifizierte Beraterin und Trainerin ACP

  • Julia Pfalzgraff

    Julia Pfalzgraff

    RN, MScN (Pflegeexpertin), Zertifizierte Beraterin und Trainerin ACP

Verantwortlich für dieses Angebot

  • Bruno Umiker

    Bruno Umiker

    Geschäftsführer